…war einfach wunderschoen. Tolle Landschaften, interessante Pagoden und nette Menschen.

In Bagan war es einfach angenehm die Tage zu verbringen. Es war schoen ruhig. Es gab noch jede Menge Pferdekutschen, was wir auch genutzt haben.

Wir sind erstrmal von Yangon in aller Fruehe nach Bagan mit Air Bagan geflogen. Um halb neun waren wir dann da. Dann haben wir uns mit einer Koreanerin das Taxi zur Stadt geteilt und eine Unterkunft haben wir auch auf Anhieb gefunden, die auch ganz nett war. Besonders das Personal war nett und sehr hilfsbereit. Das Fruehstueck war auch prima.
Gleich an dem Tag haben wir eine Tour gestartet. Und zwar das wichtigste von Bagan. Naemlich die Besichtigung der Pagoden und Landschaften. Als Fahrmittel haben wir fuer den ganzen Tag die Pferdekutsche mit der Koreanerin geteilt.
Das Wetter hat auch mit uns gut gemeint. Aber ueberhaupt in Bagan war das Wetter immer gut.
Die Tour war toll und hatte einen guten Abschluss, indem wir einen Sonnenuntergang auf einer Pagode genossen haben.

Der erste Tag ging nun zu Ende und wir fuhren mit der Kutsche ganz gemuetlich zur Unterkunft zurueck.

Mehr ueber Bagan folgt demnaechst….

Bye tinotine

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.