Die Fahrt von Pakse nach Vang Vieng verlief ganz gut. Wir hatten gute Sitze in dem Kleinbus. Nach zweistuendiger Fahrt sind wir an einem „Hafen“ Nagasang angekommen. Dort kauften wir erstmal die Tickets fuer die kleine Bootsfahrt, die 45 Minuten dauerte. Aber es war eine huebsche Bootsfahrt durch viele verschiedene Inseln. Zaehlen konnten wir leider nicht. ;)

Dort angekommen, ging es natuerlich wieder mit der Zimmersuche weiter. Da wir in den Norden von Don Det hinwollten, mussten wir erstmal laufen. Zum glueck hat es nicht geregnet und es fuhren keine Autos, nur gaaanz selten Mopeds, dann aber ganz langsam. :) Das war wirklich angenehm, nicht auf Autos aufzupassen. Aber wir mussten auf die Kuehe aufpassen, die manchmal im Weg standen mit ihren langen Hoernern. Wir wussten natuerlich nicht, wie die Kuehe reagieren, wenn wir so nah dran am Popo vorbeilaufen… :)
Wir wollten gerne ein Bungalow haben, das nah am Wasser war und auch eine Haengematte vorhanden war. Nach einiger Zeit haben wir dann auch ein huebsches Holzbungalow gefunden mit eigenem BAd und zwei Haengematten und nah am Wasser. Prima, Wunsch wurde erfuellt. :)

weiteres folgt demnächst …

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.