HUHU. DA SIND WIR WIEDER!

[inspic=177,left,fullscreen,thumb] Nach dem wir am Volcano Poas und Alejuela waren, fuhren wir in die karibische Seite um Sonne mit blauem Himmel zu sehen. Dies war eine lange Busfahrt durch die grüne Gegenden von Costa Rica (4 Stunden). Als wir ankamen, mussten wir leider feststellen, dass die Sonne hinterm Wolken verschwunden war. Der Vorteil war, dass wir draussen kostenlos duschen konnten. ;) Naja…ob das wirklich ein Vorteil für uns war, überlassen wir es euch.

[inspic=176,right,fullscreen,thumb] Wir haben eine Unterkunft bekommen Hotel CABINAS ALGEBRA, dem auch die deutsche Familie gehört.(Bild siehe rechts) Lach, ein Wunder, dass man in Costa Rica schon massenweise Deutsche trifft. Die Unterkunft war etwas weiter weg von der Stadt gelegen, deshalb sind wir in eine andere Unterkunft umgezogen, wo mehr los war und man auch gut alleine in den Supermarkt gehen konnte, ohne dahin gebracht zu werden.

[inspic=179,left,fullscreen,thumb] Daher haben wir uns für diese Unterkunft entschieden. Diesmal war es klasse, dass es eine wunderschöne Lodge Alby Lodge
war. Davon hatte Tine schon immer mal geträumt. (Bild siehe links) Dort war es so schön und naturnah, dass wir jeden Morgen die Brüllaffen hörten und in den Bäumen sie wieder erkennen konnten. Zum Glück hörten wir das nicht, weil wir ja beim Schlafen keine Hörgeräte haben…;) und somit keine Chance hatten, uns zu wecken. :)

Cahuita ist ein wirklich hübsches karibisches Fleckchen mit schönem Strand und Nationalpark, wo wir leider bei dem letzten auf halben Wege umkehren mussten. Denn durch den langanhaltenden Regen von mehreren Tagen hat sich ein paar Wege in einen Fluß umgewandelt. So dass wir nicht rüberlaufen konnten… schade… schade… So kamen wir am Ende pitschenass bis auf die Haut an. Die Sachen, die nicht schnell trocken waren, hatten wir sie zum Trocknen in einer Wäscherei abgegeben. Welch ein Glück dass es die Erfindung von Trockners gibt…hihi.. [inspic=174,right,fullscreen,thumb]

Von Cahuita kann man auch eine Menge Tour machen. Da bietet sogar ein Deutscher die Touren an. Der Deutsche, names Willie Wagner, lebt seit vielen Jahren in Cahuita und bietet Touren an in die Umgebung, die er bestens kennt. Es lohnt sich wirklich bei ihm eine Tour mitzumachen wie Tortugero, Panama Trip oder auch Rafting in der Nähe. Hier miehr dazu Willies-CostaRica-Tours

Nach ein paar ruhigen Tagen in Cahuita fuhren wir nach Tortugero. Dort gab es eine Biologin, die auch aus Deutschland ist, auf uns wartet und mit uns die Tour durchführt. Wir hatten uns für eine dreitägige Tour entschieden. Ausflüge wie Beobachtung bei einer Schildkröteneiablage in der Nacht, Kanufahren durch den Regenwald und eine Wanderung im Dschungel. Die Tour war wirklich klasse, denn die Unterkunft war prima, und hatten Vollpension. Und es gab einen Strand, wo man schön lange Spaziergänge unternehmen konnten und bei dieser Tour war zu dem Zeitpunkt auch das Wetter besser. Da hat die Sonne mal rausgeschaut. :)

Wie Peter mal sagte, dass es in Costa Rica immer zum Fruehtstück Reis mit Bohnen und Rühreier gibt. so war es dann auch. :) Peter weisst schon, was wir damit meinen..genauso wie mit den „grossen“ Sitzen in den Bussen..

Chao tinotine

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.