Wir sind in COSTA RICA!!!

Wir sind in der Nacht ganz prima in San Jose angekommen. Das umsteigen in New York (USA) hat auch super geklappt auch wenn da bisschen chaotisch war. Aber hauptsache wir haben alle beide unsere Rucksäcke heil zurück bekommen. Ansonsten geht uns gut trotz der Zeitumstellung.

Wir wurden vom Fahrer aus dem Hotel abgeholt. Nach unbekannter Fahrt in dunklen Strassen mit nicht grad kleinen Schlagloechern haben wir unser Zimmer in einem netten kleinen Hotel bekommen. Als wir im Hotel ankamen, waren wir auf der Suche, den Magen voll zu machen.

Am frühen Morgen hatten wir eigentlich gedacht, noch ein paar Tage in San Jose zu bleiben. Als wir am Vormittag durch die Stadt liefen, stellten wir fest, dass die Stadt kein schöner Ort zum Verweilen war. Es war einfach chaotisch und dreckig. Da mussten wir weg von dieser Hauptstadt. Zwar hat die Stadt laut Reiseführer auch besondere Sehenswürdigkeiten, aber für uns war das nicht so. Nun mussten wir unseren Plan ändern. Erstmal besorgten wir uns Informationen im Tourismusbüro, wie man am besten nach Tortugero kam und all die Busverbindungen im Land. Es muss gesagt werden, dass Costa Rica eine sehr gute Verkehrsinfrastruktur besitzt. Alle Strassen sind geterrt und ganzjährig fahrbar.

Dann waren wir auch auf der Suche nach Spiritus für unseren Kocher. Hier kam nun die spanische Sprache zum Vorschein, wir mussten erstmal ein spanisches Wort für Spiritus finden. :)

Am Nachmittag fuhren wir dann mit dem Bus nach Alajuela, die nur 20 km entfernt von San Jose lag. Alejuela ist ein idealer Ausgangsort zum Ausflug wie z.B. zum Volcano Poas.

Sobald wir ein Internetcafe sehen, melden wir uns wieder. Chao tinotine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.